Rückblick auf die beiden Wildlife-Workshops 2016

Auch heuer im Frühling hatten wir wieder 2 Wildlife-Workshops rund um den Nationalpark Neusiedlersee. April ist die Zeit in der viele der Brutvögel schon an den Neusiedlersee zurückgekehrt sind und mit dem Nestbau bzw. dem Werben um den Partner begonnen haben. Aber auch die ganzjährig heimischen Tiere wie etwa Feldhasen oder Fasane waren dieses Jahr in sehr großer Zahl vorhanden.

 

Danke an die Teilnehmer der beiden Workshops. Trotz nicht ganz frühlingshafter Temperaturen waren wir von früh bis spät auf Fotopirsch und sind mit tollen Fotomöglichkeiten belohnt worden.

 

Auch nächstes Jahr sind wir wieder am Neusiedlersee unterwegs. Die beiden Termine sind bereits online buchbar. Heuer waren beide Termine ausgebucht, frühes Buchen lohnt sich also.

Teilnehmerfotos:

 

Fotos von Ivo Bachmann:

Fotos von Erich Lebherz:

 

Fotos von Laura Becker:

 

Fotos von Walter Bergen:

 

Fotos von Edith Littich:

 

Fotos von Sara Wanek:

 

Bilder von Edwin van der Meer:

 

Bilder von Manfred Voss:

 


Rückblick auf die beiden Wildlife-Workshops 2015

Nachdem unser eigentlicher Termin für den Wildlife-Workshop schnell ausgebucht war und wir weitere Anfragen bekamen, haben wir uns für einen zweiten Termin, eine Woche früher entschieden. Auch dieser Termin kam zustande und so waren wir fast 2 Wochen auf Foto-Pirsch im und um den Nationalpark Neusiedlersee.

 

Bedingt durch einen relativ hohen Wasserstand haben sich die Hotspots doch deutlich verschoben. Lacken die sonst fotografisch relativ uninteressant sind, da das Wasser und somit auch viele Vögel sehr zurückgezogen sind, waren dieses Mal gut gefüllt. Viele Limikolen wie Kampfläufer, Säbelschnäbler oder Uferschnepfen konnten an ihnen sehr gut fotografiert werden. Den Stelzenläufern konnten wir ungestört beim Nestbau und bei Revierkämpfen zusehen.

 

Auf Pirschfahrten haben sich einige tolle Fotomöglichkeiten ergeben. Silberreiher beim Beutefang, balzende Fasane oder Feldhasen bei der Kopula waren nur einige der Highlights. Auch der fast überall präsente Graugans-Nachwuchs konnte besonders durch den Niedlichkeitsfaktor punkten.

 

Für einige der Teilnehmer waren es die ersten Schritte in Richtung Wildlife-Fotografie. Es freut uns immer wieder besonders wenn wir Leute für dieses Thema begeistern können und ihnen zu besonderen Momenten verhelfen können. Wie z.B: die Begegnung mit der Waldohreule oder dem Purpur-Reiher. Und auch wenn die Entfernung groß war, die balzenden Großtrappen in Österreich zu sehen ist immer wieder etwas besonderes.


Teilnehmerfotos:

Bilder von Yvonne Spörl:

Bilder von Bruno De Lorenzo:

Bilder von Günther Gröger:

Bilder von Manuel Gensberger:

Bilder von Ursula Pfatschbacher:

Bilder von Gabriele Hirczy:

Bilder von Eduard Jungwirth:

Bilder von Kurt Pöckl:

Bilder von Andreas Kühweider:

Bilder von Kurt Gruber:

Bilder von Elmar Fröhlich: